HistorischHeute
Name:Eversand-Oberfeuer, auch Obereversand genanntObereversand, Hafenfeuer von Dorum-Neufeld
Erbauer:AG „WESER“ im Auftrag des Tonnen- und Bakenamtes, Bremen
Bauwerksversetzung:März 2003 Transport vom Eversandwatt nach Dorum-Neufeld
Bauwerk:Schwarzer, vierseitiger Turm auf Gitterkonstruktion, mit zwei
Galerien und runder Laterne
Schwarzer, vierseitiger Turm auf Gitterkonstruktion, mit zwei Galerien und runder Laterne
Bauwerkshöhe:37,40 m über MTnw35,50 m über dem Watt
Feuerhöhe:34 m über MThw29 m über MThw
Kennung des Feuers:1887-1905 fest weiß,
1905-1923 fest weiß und rot
Fest weiß (privat)
Tragweite des Feuers:12 sm für weißes Licht
(1sm = 1.852 m)
0,2 sm am Tag, 5 sm bei Nacht
Leuchtfeuertechnik:1887-1923
Gürtelleuchte 500 mm Brennweite mit rückseitigem katadioptrischen Reflektor, darin
1887-1904
dreidochtige Petroleumlampe
Typ Farqhar,
1904-1923
Petroleumglühlichtbrenner
Gürtelleuchte 400 mm Brennweite mit einer 5 Watt Energiesparlampe, gesteuert über eine Photozelle.
Sichtbarer Sektor:Von rw. 215° über W bis rw. 329°
Position:53°45,0` N 008°20,8` E53°44,32` N 008°30,49` E